OpenVZ Features

OpenVZ erstellt mehrere isolierte Container für Betriebssysteme. Alle Prozesse dieser Betriebssysteme werden in einem einzigen Kernel verarbeitet. Die Betriebssysteme in den Containern sind dennoch weitgehend unabhängig voneinander. Sie können beispielsweise unabhängig voneinander heruntergefahren werden und verfügen jeweils über ein eigenes Root-Konto.

Ab hier noch 5 Minuten bis zum eigenen OpenVZ vServer!                                                                                                                             

Server Features

  • Mindestens Intel Core I7 oder Intel Xeon CPU
  • Alle Hostserver sind mit min. 1 Gbit/s ans Internet angebunden.
  • Alle Hostserver haben min. 64 GB DDR3 o. DDR4 RAM
  • Wir nutzen RAID-Level 10 im HardwareRAID
  • Standort aller Server ist das Accelerated in Frankfurt am Main
  • CentOS 5
  • CentOS 6
  • CentOS 7
  • Debian 6
  • Debian 7
  • Debian 8
  • Debian 8 mit Plesk 12 (o. Lizenz)
  • Debian 8 mit Plesk 17 (o. Lizenz)
  • Fedora 19
  • Fedora 20
  • OpenSUSE 12.2
  • OpenSUSE 12.3
  • OpenSUSE 13.1
  • Ubuntu 10.04
  • Ubuntu 13.04
  • Ubuntu 13.10
  • Ubuntu 14.04
  • Ubuntu 15.04
  • 24/7 Ticketsystem
  • Email
  • Livechat
  • Teamspeak 3
  • Telefon
Ihr neuer OpenVZ vServer ist während den Geschäftszeiten innerhalb weniger Minuten nach Zahlungseingang bereit.